Kräutersalz selbstgemacht

Unsere Garten­lek­torin Doris hat kür­zlich die Son­nen­strahlen genutzt, um die let­zten Kräuter vorm Win­ter zu ern­ten und zu Kräuter­salz zu verarbeiten.

IMG_6666Bevor die ersten kalten Nächte meine mediter­ra­nen Kräuter in den Win­ter­schlaf ver­set­zen, habe ich noch mal alles abgeern­tet. Dann Thymian, Ros­marin, Oregano, Sal­bei und Bohnenkraut zusam­men mit einem groben Meer­salz zer­häck­selt und jetzt mor­gen auf Sonne hof­fen, damit das Ganze noch schöööön durchtrock­nen kann.

Soooo grüüüünes Kräuter­salz gibts nicht zu kaufen und außer­dem kann ich jetzt den Som­mer zu Wei­h­nachten verschenken…ein paar Sal­beiblüten als Deko gibts auch noch.”

Lecker! Und natür­lich braucht es keine Sonne, um das Kräuter­salz zu trocken. Das geht auch an einem war­men und trock­e­nen Ort im Haus.

trocknet in der Sonne

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...